Bedingungen

Home / Bedingungen

Wettbewerbsbedingungen

Die in der Folge beschriebenen Allgemeinen Teilnahmebedingungen gelten für alle TeilnehmerInnen, die im Rahmen des Blutenburglaufes – nachfolgend auch: Veranstaltung – an einem der ausgeschriebenen Wettbewerbe teilnehmen.

Änderungsvorbehalt

Diese Teilnahmebedingungen regeln das zwischen den Teilnehmern und dem Rotary Club München-Blutenburg Gemeindienste e.V. – nachfolgend: Veranstalter – mit der Anmeldung zum Blutenburglauf zustande kommende Verhältnis. Änderungen, die vom Veranstalter im Internet oder in Textform bekanntgegeben werden, werden ohne weiteres Bestandteil der Teilnahmebedingungen, soweit dies unter Berücksichtigung der angemessenen Interessen des Veranstalters für die Teilnehmer zumutbar ist. Dies gilt insbesondere für Änderungen, die durch behördliche Auflagen bedingt sind.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt. Der Veranstalter behält sich jedoch das Recht vor, bei „Gefahr im Verzug” wie z.B. Hitze, Unwetter, höhere Gewalt, Terror etc., das Rennen ohne Anspruch auf etwaige Rückvergütung der Teilnahmegebühr vorzeitig abzubrechen.

Startberechtigung

Startberechtigt sind alle Läuferinnen und Läufer, die sich rechtzeitig angemeldet haben, einer für den Wettbewerb, für den sie sich angemeldet haben, offenen Altersklasse (siehe nachfolgend „Altersklassen“) angehören, ggf. den Teilnehmerbeitrag bezahlt haben und im Besitz einer offiziellen Startnummer des Blutenburglaufs sind. Die Startnummer ist nicht übertragbar und in voller Größe auf der Vorderseite des Lauftrikots zu tragen. Die Startnummer darf nicht geändert, unkenntlich gemacht, geknickt oder sonstwie beschädigt werden. Mitglieder des Rotary Clubs München-Blutenburg sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Altersklassen:

Es gelten die in der DLO geregelten Altersklassen und maximalen Streckenlängen.

Kinderlauf: U10 (Kinder im Alter von 8 und 9 Jahren / Jg. 2009 – 2010) 1.200 m Lauf

Kinder der Altersklasse U12 M/W (Kinder im Alter von 10 und 11 Jahren / Jg. 2007 und 2008) können am 5-km-Lauf teilnehmen.

Kinder der Altersklasse U14 M/W (Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren / Jg. 2005 und 2006) können am 10-km-Lauf teilnehmen.

Jugendliche: 14-19 Jahre alt (zusammengefasst AK M/W U16, M/W U18, M/W U20 / Jg 1999 bis 2004)

Erwachsene: 20-29 Jahre alt (zusammengefasst AK M/W U23 und M/W Hauptklasse / 1989 bis 1998)

  • M/W 30-34 (Jg. 1984 bis 1988)
  • M/W 35-39 (Jg. 1979 bis 1983)
  • M/W 40-44 (Jg. 1974 bis 1978)
  • M/W 45-49 (Jg. 1969 bis 1973)
  • M/W 50-54 (Jg. 1964 bis 1968)
  • M/W 55-59 (Jg. 1959 bis 1963)
  • M/W 60-64 (Jg. 1954 bis 1958)
  • M/W 65-69 (Jg. 1949 bis 1953)
  • M/W 70-74 (Jg. 1944 bis 1948)
  • M/W 75-79 (Jg. 1939 bis 1943)
  • M/W 80+ (Jg. 1938 und älter)

Der Übergang von einer Altersklasse zur nächsten vollzieht sich immer mit Beginn des Kalenderjahres, in dem das Lebensjahr vollendet wird, das die Altersklasse bestimmt.

In der obigen Aufstellung finden sich die Altersklassen für das Jahr 2018 bezogen auf die in Klammern dargestellten Geburtsjahrgänge.

Verbot der Verwendung von Geräten

Die Teilnahme an einem Wettbewerb des Blutenburglaufes unter Verwendung anderer Sportgeräte (z.B. Walkingstöcken, Fahrrad, Inliner, Rollski etc.) ist nicht gestattet. Sportgeräte jeglicher Art, welche die Sicherheit oder Gesundheit der Teilnehmer oder Besucher der Veranstaltung beeinträchtigen können, sind zur Teilnahme an der Veranstaltung nicht zugelassen. Die Teilnahme mit Rollstühlen und/oder sog. „Handbikes” und „Babyjoggern“ ist aus sicherheitstechnischen Gründen nur nach Absprache mit dem Veranstalter möglich. Eine Begleitung durch Fahrräder, Inline-Skater und anderer Fortbewegungsmittel oder Tieren ist nicht erlaubt und hat die Disqualifikation der/s jeweiligen Teilnehmer/in/s zur Folge!

Gemäß IWR (Internationale Wettkampfregel) 144 ist die Benutzung von Tonwiedergabegeräten aller Art, so z.B. MP3-Playern, SmartPhones etc., im gesamten Wettkampfbereich während des Wettkampfes verboten. Nichtbeachtung führt zum Wettkampfausschluss. Geräte, die der Messung der Herzfrequenz, der Geschwindigkeit oder dem Schrittzählen dienen, dürfen zu diesen Zwecken mitgeführt werden. Verzichten Sie daher bitte zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz Ihrer Mitläufer auf das Tragen von Kopfhörern. Im Wettkampf sollte man aufmerksam und sich bewusst sein, dass man z. B. durch Hören von Musik abgelenkt ist und sich von der Umgebung abschneidet. Die Folgen, gefährliche Situationen nicht wahrzunehmen, wie z. B. das Annähern von Rettungsdienst, Begleitfahrzeugen, Radfahrern, Hunden etc. dürfen nicht unterschätzt werden! Genießen Sie die besondere und motivierende  Atmosphäre eines Rennens mit unserem Moderator, der Musik und den Zuschauern, die gekommen sind, um Sie anzufeuern.

Anweisungen des Veranstalters und seiner Hilfspersonen

Organisatorische Maßnahmen gibt der Veranstalter den Teilnehmern vor Beginn der Veranstaltung bekannt. Den Anweisungen des Veranstalters und seines entsprechend kenntlich gemachten Personals ist unbedingt Folge zu leisten. Bei Zuwiderhandlungen, die den ordnungsgemäßen Verlauf der Veranstaltung stören oder die Sicherheit der übrigen Teilnehmer gefährden können, ist der Veranstalter berechtigt, den jederzeitigen Ausschluss des Betreffenden von der Veranstaltung und/oder eine Disqualifikation auszusprechen. Rechtlich bindende Erklärungen können gegenüber den Teilnehmern nur von dem hierfür befugten Personenkreis des Veranstalters abgegeben werden. Zu diesem Personenkreis zählen auch die Angehörigen der die Veranstaltung betreuenden medizinischen Dienste, die bei entsprechenden gesundheitlichen Anzeichen zum Schutz des Teilnehmers diesem auch die Teilnahme bzw. Fortsetzung der Teilnahme an der Veranstaltung untersagen können.

Kostenpflicht, Nichtantritt

Eine Anmeldung ist verbindlich und – mit Ausnahme derjenigen von Jugendlichen des Jahrgangs 2001 und jünger – kostenpflichtig. Treten TeilnehmerInnen nicht an, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr.

Haftungsbegrenzung

Die Haftung des Veranstalters für Schäden der Teilnehmer ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung des Veranstalters oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Veranstalters beruhen.

Teilnehmererklärung

Ich erkläre, dass ich für die Teilnahme an diesem Lauf ausreichend trainiert habe, körperlich gesund bin und mir mein Gesundheitszustand ärztlich bestätigt wurde.

Ich versichere, dass mein bei der Anmeldung angegebenes Geburtsjahr richtig ist und ich meine Startnummer an keine andere Person weitergeben werde.

Ich erkenne an, dass sich der Veranstalter das Recht vorbehält, mich bei nachgewiesenem Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen von der Veranstaltung auszuschließen.

Ich bin damit einverstanden, dass die bei meiner Anmeldung genannten Daten, die von mir im Rahmen meiner Teilnahme am Blutenburglauf gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in allen Medien ohne Vergütungsansprüche meinerseits genutzt werden dürfen.

Hinweis lt. Datenschutzgesetz: Ihre Daten werden elektronisch gespeichert.